Ein weit verbreiteter Irrglaube über diese chemische Substanz ist, dass sie schädliche Wirkungen und krebserregende Eigenschaften hat. Studien haben jedoch gezeigt, dass CDC sicher in der Anwendung ist und nachweislich keine schädlichen Wirkungen hat.

Im Jahr 2008 sollte CDC als bedenklicher Stoff in die europäische SVHC-Liste aufgenommen werden. Aufgrund einiger Fehler und falscher Schlussfolgerungen in dem Dossier wurde die Aufnahme jedoch nicht vollzogen.

Zitat: “Ein Beispiel: Frankreich wollte 2008 Cyclododecan in die Kandidatenliste aufnehmen – diese Aufnahme ist der erste Schritt auf dem Weg zur Zulassung. Französische Behörden hatten dargelegt, dass die Substanz, die bei der Herstellung von Polyamiden genutzt wird, giftig und langlebig sei und sich in der Natur anreichere. Für solche PBT-Stoffe (persistent, bioakkumulativ, toxisch) ist das Zulassungsverfahren gedacht.

„Das Dossier enthielt aber Fehler und falsche Schlussfolgerungen“, erinnerte sich Soballa. Die Stoffmobilität im Boden wurde um den Faktor 10 zu hoch angegeben. Die Behörden hatten zudem computersimulierte Daten als Grundlage genommen, obwohl Studien zeigen, dass Cyclododecan weder für Algen noch für Fische giftig ist. Nach einem entsprechenden Hinweis von Evonik Degussa wurde der Stoff zurückgezogen. Soballa appelliert: „Kämpfen Sie um ihre Stoffe – kein Stoff sollte ungerechtfertigt auf der Kandidatenliste stehen.“

Bitte lest Sie hier den kompletten Artikel:

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/chemie/eu-chemikalienverordnung-bietet-selbst-umstrittenen-substanzen-chance/

Überprüfe die Einstufung von CDC bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) unter:

https://echa.europa.eu/de/substance-information/-/substanceinfo/100.005.486

Lies auch den Artikel der University of Cambridge Museums, der sich mit der Substanz Cyclododecan befasst, “Wie gefährlich ist CDC wirklich”:

https://www.repository.cam.ac.uk/handle/1810/286757